Schulregeln

Maßnahmen-Katalog bei Verstößen

 gegen die Verhaltensnormen

 

für die Grundschule 

Regel

Folgen bei Nichtbeachtung

1.      Ich komme rechtzeitig zum Unterricht. Bei 3 mal Zu-spät-kommen:         Elternmitteilung 
2.      Ich verhalte mich so im Unterricht und
im Schulhaus, dass alle konzentriert
lernen und arbeiten können
Bei wiederholter und anhaltender Störung des Unterrichts:

1. Auszeit in der Parallelklasse
2. Meldung an die Schulleitung und
 Abholung durch
die Eltern
3. Verweis

3.      Ich habe alle notwendigen
Arbeitsmittel sowie Sport- und
Schwimmsache zuverlässig dabei
Bei 3 mal Vergessen:                  Elternmitteilung
Bei häufigerem Vergessen:          Verweis
4.      Ich verzichte auf Gewalt in Wort und Tat Bei Verstoß:                               Entschuldigungsbrief
In schwerwiegenden Fällen:          Verweis, Meldung an
Schulleitung
 
5.      Ich achte das Eigentum Anderer Bei Verstoß:                               Schadensersatz und
Entschuldigungsbrief
In schwerwiegenden Fällen:          Verweis, Meldung an
Schulleitung
 
6.      Ich verzichte auf gefährliche und
störende Gegenstände
Bei Verstoß:                                Einziehen und
Sicherstellung
des 
Gegenstandes
            Elternmitteilung           
7.      Ich verzichte auf Mobiltelefone und
andere elektronische Geräte
Bei Verstoß:                               Einziehen und
Aufbewahrung
des 
Gegenstandes im
Sekretariat
Abholung
durch die Eltern
 
8.      Ich verzichte auf Kaugummi Bei Verstoß:                              Ordnungsdienst im
Klassenzimmer
 
9.      Ich werfe keine Schneebälle Bei Verstoß:                              Elternmitteilung Wiederholungsfall:                      Verweis 
10.     Ich schiebe Roller, Fahrräder
u. Ä. auf dem Schulgelände
Bei Verstoß:                              Belehrung 

 Hinweis:
Die Schulgemeinschaft der Südschule legt großen Wert darauf, dass in den Unterrichtsräumen die Sprache gesprochen wird, die alle verstehen (Deutsch). 

 

Maßnahmen-Katalog bei Verstößen gegen die Verhaltensnormen

 für die Hauptschule

 

Bitte für die Schüler sichtbar in allen Klassenzimmern aufhängen!

Regel

Folgen bei Nichtbeachtung

1. Ich verzichte auf Gewalt
  • Verweis oder Unterrichtsausschluss (je nach Vergehen)
  • Festlegung einer Ordnungsmaßnahme ggf. durch den Disziplinarausschuss

 

2. Ich komme rechtzeitig zum Unterricht.
  • Bei 3-maliger Unpünktlichkeit Nacharbeit von 45 Minuten
  • Beim 4. Mal Gespräch mit dem Schulleiter
  • Beim 5. Mal Verweis
  • Beim 6. Mal verschärfter Verweis
  • Beim 7. Mal Vorladung zum Disziplinarausschuss
3. Ich gehe immer in den Nachmittagsunterricht: Bei „Unpässlichkeiten“ muss der Schüler entweder den Klassenlehrer oder den Fachlehrer vorab persönlich in Kenntnis setzen. Falls dies nicht möglich ist, muss der betreffende Schüler den Schulleiter persönlich informieren.Am nächsten Unterrichtstag ist unaufgefordert eine schriftliche Entschuldigung vorzulegen. Bei Verstoß:

  • Verweis
4. Ich habe alle notwendigen Arbeitsmittel sowie Sport- und Schwimmsachen zuverlässig dabei. Nichtteilnahme am Sportunterricht:

  • Ab dem 1. Mal: Verbleib im Schulhaus unter Aufsicht (Art der Beschäftigung regelt die Sportlehrkraft)
  •  Ab dem 3. Mal ist ein ärztliches Attest erforderlich.
5. Ich rauche nicht und verlasse auch nicht das Schulgelände am Vormittag:
  • Beim 1. Mal: Verweis (ohne jede Diskussion)
  • Beim 2. Mal: Verschärfter Verweis (durch den Schulleiter)
  • Beim 3. Mal: Vorladung zum Disziplinarausschuss
6. Ich verzichte auf die Benutzung von Mobiltelefonen und alle anderen elektronischen Geräte (weder sichtbar noch hörbar) Bei Verstoß:

  • Einziehen und Aufbewahrung des Gegenstandes im Sekretariat
  • Abholung durch die Eltern
7. Ich verzichte auf Kaugummi und Energydrinks
 

  • Erziehungsmaßnahme

 

8. Ich werfe keine Schneebälle Bei Verstoß:

  •  Verweis
9. Ich schiebe Roller, Fahrräder u. ä. auf dem Schulgelände Bei Verstoß:

  • Belehrung

 

 

Weitere Regeln bzw. Vereinbarungen unserer Schulgemeinschaft:

 1. Das Aufsuchen der Toiletten während des Unterrichts
     ist nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt
     ist den Schülern in der Regel nur einzeln erlaubt

2. Verlassen des Schulgebäudes:

zu den Pausen nur über die Aula
nach Unterrichtsschluss beliebiger Ausgang wählbar

3.  Entschuldigung des abwesenden Kindes durch die Eltern:

     Eltern und Schüler/innen sind noch einmal darauf hinzuweisen, dass die Entschuldigung des Kindes unbedingt vor 7.45 Uhr im Sekretariat zu erfolgen hat. Die Schule ist verpflichtet, den Aufenthalt der Schüler/innen notfalls sogar polizeilich abklären zu lassen (Unfälle, Entführungen, …)

     Die Lehrkräfte müssen unbedingt täglich sicher gehen, dass alle abwesenden Kinder entschuldigt sind.

      Eine schriftliche Entschuldigung ist in jedem Fall erforderlich.

 Hinweis:
Die Schulgemeinschaft der Südschule legt großen Wert darauf, dass in den Unterrichtsräumen die Sprache gesprochen wird, die alle verstehen (Deutsch).